. .

 

Neue Mittelschule Fügen 1

Lindenweg 28
6263 Fügen

05288/624 08
direktion@nms-fuegen1.tsn.at
www.nms-fuegen1.tsn.at


Neue Mittelschule > Was ist neu?

Mit dem Schuljahr 2011/12 begann für uns die Einführung der Neuen Mittelschule in den 1.Klassen. Die Neue Mittelschule bildet den Kern eines modernen Schul- und Bildungssystems der 10 bis 14-Jährigen. Neue pädagogische Konzepte, verstärkte Teamarbeit und fächerübergreifendes Unterrichten sind tragende Säulen in der Neuen Mittelschule. Inhalte werden themenzentriert von den SchülerInnen selbst erarbeitet, Kinder werden so zu ForscherInnen und stellen Fragen.

Neue Unterrichtsmethoden bedeuten eine große Herausforderung für alle Lehrerinnen und Lehrer, die durch gezielte Aus- und Weiterbildung auf dem neuesten Stand gehalten werden, damit eine Schule mit guter Qualität gewährleistet ist.

Dem Unterrichtsfach Sport wird an unserer Schule besondere Aufmerksamkeit geschenkt. Ein umfassendes Bewegungsangebot, auch in Kooperation mit örtlichen Sportvereinen, ist Teil unseres pädagogischen Konzeptes, um dem Bewegungsbedürfnis der Kinder und Jugendlichen zu entsprechen.

Kunst- und Kulturprojekte eröffnen jungen Menschen an den Schulen einen neuen Zugang zu Bildungsinhalten, vermittelt Wissen und bieten Raum für Selbsterfahrung und Reflexion. Die verstärkte Zusammenarbeit mit Künstlerinnen und Künstlern bereichern den Unterricht und schaffen eine neue Lehr- und Lernkultur.

Konkret bietet die Neue Mittelschule:

  • Neue, kooperative und offene Unterrichtsformen (Kleingruppenunterricht, Lehrerinnen und Lehrer unterrichten im Team)
  • Praxisorientierten, forschenden sowie themenzentrierten Unterricht
  • Lernfelder - Themen werden fächerübergreifend, projektorientiert und in offenen Lernformen (selbsttätiges Lernen) erarbeitet.
    Im heurigen Schuljahr : Lebensraum Erde (BU und GW)
  • Gezielte Leseförderung (Lesen in allen Fächern, Lesefrühstück, Literaturtage, Leseförderkonzept, …)
  • Fördernachmittage
  • Förderkurse und individuelle Förderprogramme (Projekt „Italienisch“)
  • Verstärktes Sport- und Kulturangebot
  • Soziales Lernen und Integration
    An der Neuen Mittelschule werden Schülerinnen und Schüler unterschiedlicher Fähigkeiten und  sozialer, kultureller und sprachlicher Herkunft (Migration) gemeinsam unterrichtet.
    Die Neuen Mittelschulen fördern die Integration und dienen dem Ausgleich sozialer Ungleichheiten.
  • E-Learning – vernetztes Lernen mithilfe des Internets: Der Einsatz von E-Learning-Maßnahmen  wird verstärkt. Lernplattformen stellen wichtige Informations- und Kommunikationstools im modernen Unterricht der Neuen Mittelschule dar.
  • Externe ExpertInnen – die Schule öffnet sich: Die Schultore der Neuen Mittelschule sind weit offen. Nicht nur für die SchülerInnen und LehrerInnen, auch für Gäste aus unterschiedlichen Berufsbereichen, die den Kindern aus ihrer Praxis erzählen (Obst- und Gartenbauverein, Kulturservice, Schulsportservice, Wirtschaftskammer, …).
  • Evaluation: wichtige Maßnahme zur Qualitätssicherung und -entwicklung, Testung der Bildungsstandards.
  • KEL-Gespräche als Zusatzangebot zum Elternsprechtag (nähere Informationen hier).

Mehr Infos unter: www.neuemittelschule.at